Drachenlord verhindert den Euro Crash

  • 27. August 2019 19:57:57 sk8ordie

    Zitat von: AIDS


    Sind die Aktien in deim comdirect depot dann eigentlich auch weg, wenn es crashed?

    Ich besitze keine Aktien/Edelmetalle und hab davon auch keine Ahnung. Ich hab nur was gegen Dummschwätzer mit Gruppenmitgliedschaft.

        #81
  • 27. August 2019 20:55:39 Orgasmuskontrolleur

    Zitat von: sk8ordie


    Ich besitze keine Aktien/Edelmetalle und hab davon auch keine Ahnung.

    Kein Geld über oder legst du anderweitig an?

        #82
  • 27. August 2019 21:12:41 BSKartoffel

    Zitat von: schnappi


    Die scheiß Immobilienblase könnte mal a weng platzen so langsam.

    Keine Lust hier ne halbe Mio für ne kleine Hütte hinzulegen. Kannste doch alles keinem mehr erzählen.

    Also hier sind die Zinsen und Grundstückspreise im Keller, weiß ja nicht was da in Hannover wieder so los ist.

        #83
  • 27. August 2019 21:20:03 sk8ordie

    Zitat von: Orgasmuskontrolleur


    Zitat von: sk8ordie

    Ich besitze keine Aktien/Edelmetalle und hab davon auch keine Ahnung.

    Kein Geld über oder legst du anderweitig an?

    Kann dir folgendes Video empfehlen, wenn du reich werden willst:

    https://www.bitchute.com/video/AkHRcngfMJtG/ [bitchute.com]
    Ab der 7:10 Minute gehts los.

        #84
  • 27. August 2019 21:30:35 heinzhaubitze

    Zitat von: sk8ordie


    @ Haubitze:

    Mir egal, ob die Trackingdifferenz gering ist. Du lässt einfach mal die Real Total Expense Ratio außer Betracht, weil du denkst der Chart weist genau deine Rendite aus.


    Ok du bist 100% klinisch retardiert

    Du zeigst mir schon wieder einen Verlauf ohne Dividenden. Bist du irgendwie zum behindert einen thesaurierenden ETF zum vergleich raus zu suchen?

    Und ja, die 0,07% TER (z.B. Vanguard S&P500) machen daran keinen Unterscheid. Im Gegenteil, die Transkationskosten für Gold liegen weit über der TER eines S&P ETFs

    Egal, du bist einfach nur dumm oder du trollst

        #85
  • 27. August 2019 22:03:29 sk8ordie

    Zitat von: haubitze


    Du zeigst mir schon wieder einen Verlauf ohne Dividenden. Bist du irgendwie zum behindert einen thesaurierenden ETF zum vergleich raus zu suchen?

    Mach du doch. Du hast doch ein Abo bei highcharts und nicht ich. Außerdem würde das deine haltlose Behauptung nicht korrigieren.


    Zitat von: Bitze

    Und ja, die 0,07% TER (z.B. Vanguard S&P500) machen daran keinen
    Im Gegenteil, die Transkationskosten für Gold liegen weit über der TER eines S&P ETFs

    Es ist wirklich einfach deine Dummheit mit einfacher 0815 Google Recherche zu widerlegen:

    Im TER des ETFs sind auch keine Transaktionskosten enthalten, also ziemlich haltloser Vorwurf. Auch kannst du ja mal die Real TER für dein Produkt heraussuchen, falls du sowas finden kannst.

    Zitat von: wiki

    Not included in the total expense ratio are transaction costs as a result of trading of the fund's assets.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Total_expense_ratio [en.wikipedia.org]

    Zitat von: sz

    Versteckte Gebühren

    Der Fondsprospekt gibt nicht über alle Kosten Auskunft. Mangels Transparenz ist es Privatanlegern nicht möglich, alle Ausgaben zu berechnen. Gesetzliche Regelungen fehlen.

    [...] “Die Total Expense Ratio oder Pauschalgebühr hat per Definition nichts mit den Gesamtkosten für den Endanleger zu tun. Diese Gebühr spiegelt nicht die Qualität des Portfoliomanagements wider zudem beinhaltet sie nicht die Kosten für den ETF-Kauf sowie die Handelsgebühren an den Börsen”, bestätigt Eric Wiegand, ETF-Stratege für Europa und Asien der Deutschen Asset Management.[...]
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/anlegerschutz-versteckte-gebuehren-1.3720910 [sueddeutsche.de]

        #86
  • 27. August 2019 23:00:30 heinzhaubitze

    Zitat von: sk8ordie


    Mach du doch. Du hast doch ein Abo bei highcharts und nicht ich. Außerdem würde das deine haltlose Behauptung nicht korrigieren.

    Highcharts ist eine generische JavaScript visualisierungs libary, kein Datenbroker lol

    Zitat von: sk8ordie

    Der Fondsprospekt gibt nicht über alle Kosten Auskunft. Mangels Transparenz ist es Privatanlegern nicht möglich, alle Ausgaben zu berechnen. Gesetzliche Regelungen fehlen.

    Ich weis das in der TER nicht alle Kosten enthalten sind. Deswegen habe ich dir auf der letzten Seite eine Übersicht verlintk wo die Tracking Differenz (TD) ausgewiesen ist (TER + alle sonstigen kosten. Dort ist ersichtlich das einige ETFs (bedingt durch Wertpapierleihe) sogar leicht besser performen als der verfickte Index.

    Du bist behindert. Bin raus hier.

        #87
  • 28. August 2019 01:27:34 Pizza_Eule

    Zitat von: waldorf


    Zitat von: Sakrileg

    Silber ist dieses Jahr um 16,4% gestiegen und Gold um 21,9%.
    Da hat man bei Silber ja fast die Mehrwertsteuer drin .

    Silbermünzen aus dem nicht EU Ausland sind dif. besteuert, ebenso Münzbarren.

    Wer Silber mit 19% MwSt. kauft muss sich schon a weng neischüre.

        #88
  • 28. August 2019 01:36:28 Pizza_Eule

    Mit einem behinderten Menschen wie sk8 zu streiten ist komplette Zeitverschwendung.

    Wobei er recht hat, dass Aktien/ETF long term Gold hart outperformt haben. Was auch logisch ist wegen Produktivitätssteigerung (Findet beim Gold nicht statt), Wachstum etc. Sonst würde jede Person mit einem IQ von über 60 einfach hergehen und ausschließlich Gold als Anlage kaufen.

    Es gibt Zeiten da kann Gold nice sein, häufiger sind aber Aktien/ Immos und z.T. sogar Anleihen attraktiver.

        #89
  • 28. August 2019 01:46:37 AIDS

    Gold ist einfach dafür gedacht, dass wenn es richtig fett Krise gibt, mit Hyperinflation usw.. was Oma und Opa schon erlebt haben, dass man dann was hat, mit dem man auch noch größere Anschaffungen noch tätigen kann. Der Rest wird wahlweise mit Zigaretten, Alkohol, Arschfotze, Blut oder Blei bezahlt.

    Wer Gold als Wertanlage sieht und Wachstum erwartet, dass Aktien outperformed, hat weder nachgedacht, noch sich informiert.

        #90
  • 28. August 2019 01:50:49 AIDS

    Als TyrannMisu werde ich primär in Blei bezahlen, aber auch Blut und Arschfotze als Anzahlung entgegen nehmen.



    Es wird spannend.

        #91
  • 28. August 2019 08:24:10 sk8ordie

    Zitat von: PizzaEule


    Mit einem behinderten Menschen wie sk8 zu streiten ist komplette Zeitverschwendung.

    Wobei er recht hat, dass Aktien/ETF long term Gold hart outperformt haben.

    Danke, dass du mir recht gibst, allerdings habe ich genau das Gegenteil behauptet. Haubitze meinte eine Investition in irgend einen S&P 500 ETF zur Euroeinführung hätte heute mehr Rendite abgeworfen, als in Gold zu gleichen Zeit. Laut meinen Grafiken komme ich von 2002 auf 2019 bei Gold auf 500% Steigerung und beim SPDR ETF auf 250%. Falls jetzt wieder kommt, ich hätte die Dividendenausschüttung vergessen: Finde keine Chart, die diese mit einrechnet. Kann mir aber nicht vorstellen, dass dann ein anderes Ergebnis dabei herauskommen sollte.


    Zitat von: Pizza_Eule

    Was auch logisch ist wegen Produktivitätssteigerung (Findet beim Gold nicht statt), Wachstum etc. Sonst würde jede Person mit einem IQ von über 60 einfach hergehen und ausschließlich Gold als Anlage kaufen.

    Die Produktivität (insb. USA) hat kaum noch Wachstumspotential und ist in den letzten Jahren kaum gewachsen. Du darfst natürlich glauben, dass CO2 Zertifikate, Bio-Bauern, Windkraftanlagen und E-Autos in der Zukunft die Produktivität zu großen Steigerungen verhelfen werden.




    Hier noch mehr Info:

    Zitat von: Spiegel

    Rätselhaftes Wirtschaftsphänomen Die sieben Gründe für Deutschlands schwache Produktivität

    Konjunktur paradox: Die Wirtschaft wächst, doch die Produktivität der Deutschen, seit Jahrzehnten Triebfeder für mehr Wohlstand, lahmt. Wie kann das sein? Hier ist die Erklärung.
    https://www.spiegel.de/spiegel/wirtschaftswachstum-warum-sinkt-die-produktivitaet-a-1198831.html [spiegel.de]

        #92
  • 28. August 2019 11:55:25 Pizza_Eule

    Ok, letzter Beitrag von mir zum Thema.

    Ja, in den letzten 20 Jahren ist Gold mehr gestiegen. Aber insgesamt nicht.

    So 1 Perfeormance müssen andere Assetklassen erst mal nachmachen.



    Und genau deshalb bin ich der Ansicht, dass Gold atm BRUTAL überbewertet ist.

    Dieser Beitrag wurde von Pizza_Eule am 28.08.2019 11:59:04 bearbeitet.
        #93
  • 28. August 2019 12:37:03 Sakrileg

    Zitat von: Linda van da Slampn


    Zitat von: AIDS

    Chinesische und US - Aktien kaufen zur Absicherung?

    Vermögen auf verschiedene Währungen und Asset-Klassen verteilen:
    - Bisschen Edelmetall
    - Immobilien
    - Sichere Fremdwährungen:
    Schweizer Franken, Neuseeland Dollar, Australische Dollar, Norwegische Kronen, Dänische Kronen, Tschechische Kronen, Kanadische Dollar

    Man kann z.B. realtiv leicht über weltsparen.de Tagesgeld z.B. in norwegische Kronen investieren.

    Es gibt wohl auch Hebel-Derivate die gegen den Euro wetten. Hab aber keine gefunden - müßte man mehr Know How dazu haben.

    Alles eigentlich richtig das armenische Speichenprinzip mit dem schon die Youd`s gut gefahren sind. Nur neuerdings würde ich Kryptos wie BTC dazunehmen.

    Mein Mad Max Krisenname wäre YouD.

    Dieser Beitrag wurde von Sakrileg am 28.08.2019 12:38:00 bearbeitet.
        #94
  • 28. August 2019 12:41:22 Pizza_Eule

    Mein Krisenname wäre Greedy_Joe

        #95
  • 28. August 2019 12:46:51 Bastelschere

    Kenne mich mit Volkswirtschaft nicht so aus, soll ich jetzt nen Kredit von 1 Millionen Euro aufnehmen um das in Boden zu stecken oder nicht?

        #96
  • 28. August 2019 12:50:01 Sakrileg

    Zitat von: Bastelschere


    Kenne mich mit Volkswirtschaft nicht so aus, soll ich jetzt nen Kredit von 1 Millionen Euro aufnehmen um das in Boden zu stecken oder nicht?

    Keine Bank der Welt gibt dir den 1 Mille Shekel Kredit also nein.

        #97
  • 28. August 2019 13:04:03 Pizza_Eule

    Das finde ich btw auch ein Problem, dass mit den neuen Basel3/4 Regeln Privatpersonen DEUTLICH schwerer Geld bekommen.

    Und unternehmen, Institutionelle Anleger, Carrys quasi für 0% leihen können.

        #98
  • 28. August 2019 13:54:05 Linda van da Slampn

    Zitat von: Sakrileg


    Zitat von: Bastelschere

    Kenne mich mit Volkswirtschaft nicht so aus, soll ich jetzt nen Kredit von 1 Millionen Euro aufnehmen um das in Boden zu stecken oder nicht?

    Keine Bank der Welt gibt dir den 1 Mille Shekel Kredit also nein.

    Kenne viele, die aktuell 1 Mio Schulden haben. Anders kommt heute kaum noch einer zu einem freistehenden Haus im Ballungsraum.
    Kommt halt auf den Wert der Sicherheiten an. Ist doch ein super Geschäft für die Bank. Die Kohle wird immer nur dann ausgezahlt, wenn sich der Wert der Sicherheit erhöht - beste Situation für die Bank

        #99
  • 29. August 2019 10:04:17 Sakrileg

    Zitat von: Linda van da Slampn


    Zitat von: Sakrileg

    Zitat von: Bastelschere

    Kenne mich mit Volkswirtschaft nicht so aus, soll ich jetzt nen Kredit von 1 Millionen Euro aufnehmen um das in Boden zu stecken oder nicht?

    Keine Bank der Welt gibt dir den 1 Mille Shekel Kredit also nein.

    Kenne viele, die aktuell 1 Mio Schulden haben. Anders kommt heute kaum noch einer zu einem freistehenden Haus im Ballungsraum.
    Kommt halt auf den Wert der Sicherheiten an. Ist doch ein super Geschäft für die Bank. Die Kohle wird immer nur dann ausgezahlt, wenn sich der Wert der Sicherheit erhöht - beste Situation für die Bank

    Super Geschäft ist es erst wenn der Kreditnehmer die Raten nicht mehr stemmt, die Immopreise konstant anziehen und die Bank mit heftigen Gewinn die Hütte verkauft. Bei den derzeitigen Niedrigzins verdient die Bank fast gar nichts mehr.

        #100