Thread "AfD nun auch dood?" nun auch dood

  • 23. Februar 2020 18:30:15 GEZ_Eintreiber

    Zitat von: Busenmann


    Na, seid ihr mett?

    Wegen Wahlen in Berlin/Bremen/Hamburg ? Wusste bis heute morgen nichtmal, dass diese Löcher wählen lel

        #1921
  • 23. Februar 2020 18:30:56 Wasserwerfer3

    Zitat von: Jutubhaider


    Haltungsjournalismus®

    Dieser Beitrag wurde von Wasserwerfer3 am 23.02.2020 18:31:12 bearbeitet.
        #1922
  • 23. Februar 2020 18:31:39 Busenmann

    Zitat von: Prof. Hase


    Zitat von: JutubhaiderUnfucking fassbar

    Habt ihr euch bei Thüringengeschichte nicht noch über das feine Mett gefreut? Stehste halt mal auf der anderen Seite. Handel damit.

        #1923
  • 23. Februar 2020 18:32:13 Barraco Barner

    Zitat von: Wasserwerfer3


    Hamburg ist aus offenkundigen Gründen wohl das schwerste Bundesland für die AfD.

    - Sehr links
    - Sehr viel Muselei
    - Viele satte Leute, denen es unter den Altparteien gut ging

    Demzufolge kann man sagen: Yo, so ist es halt. Weiter geht's! So krass gut war das Ergebnis vor 5 Jahren auch nicht und dementsprechend viel haben sie auch nicht verloren. Dann noch die Situation Thüringen und der Huso von dieser Woche, welcher der Lü-Lü-Lügenpresse natürlich Stoff gegeben hat. Alles in allem viel Gewicht zu stemmen und dann kann man auch schon mal verreißen.

    Fällt jetzt halt stark auf weil die AfD eine sehr erfolgsverwöhnte Partei war in den letzten Jahren.

    Gut auf den Punkt gebracht. Hätte nach der Medialen Steinigung mit wesentlich mehr Verlusten gerechnet.

        #1924
  • 23. Februar 2020 18:37:06 Wasserwerfer3

    Zitat von: Busenmann


    Zitat von: Prof. Hase

    Zitat von: JutubhaiderUnfucking fassbar

    Habt ihr euch bei Thüringengeschichte nicht noch über das feine Mett gefreut? Stehste halt mal auf der anderen Seite. Handel damit.

    Häh? In der ARD-Redaktion bricht Jubel aus und wo ist bei der MP-Wahl in Thüringen in der ARD Jubel ausgebrochen?

    Dieser Beitrag wurde von Wasserwerfer3 am 23.02.2020 18:43:21 bearbeitet.
        #1925
  • Mod/RDW
    23. Februar 2020 18:43:32 Prof. Hase

    Den Zusammenhang verstehe ich jetzt auch nicht. Der ÖR hat gefälligst neutral zu sein. So darf man sich über den Staatsfunk-Vorwurf nicht wundern.

        #1926
  • 23. Februar 2020 18:45:20 DingDong

    Soll ruhig noch arschiger und großkotziger auftreten das GEZgesindel.

    Mehr Hass und mehr Druck im Kessel.

        #1927
  • 23. Februar 2020 18:47:40 Jutubhaider

    Zitat von: Prof. Hase


    Den Zusammenhang verstehe ich jetzt auch nicht. Der ÖR hat gefälligst neutral zu sein. So darf man sich über den Staatsfunk-Vorwurf nicht wundern.

    So und nicht anders das ist deren Auftrag dafür zahlen wird Geld.
    Und die ÖR wundert sich warum man sie nicht mehr Ernst nimmt lel.

    Da haben sicherlich ein paar im Studio abgesprietzt.

        #1928
  • 23. Februar 2020 18:50:36 Wasserwerfer3

    Die Grünen waren doch bei der Wahl in Thüringen auch nicht sicher drin. Von daher mal die erste Hochrechnung abwarten. Bei genau 5,0% wären diese ersten Reaktionen lustig.

        #1929
  • 23. Februar 2020 18:51:06 Busenmann

    Zitat von: Prof. Hase


    Den Zusammenhang verstehe ich jetzt auch nicht. Der ÖR hat gefälligst neutral zu sein. So darf man sich über den Staatsfunk-Vorwurf nicht wundern.

    Die ÖR sind auch Plattform für Diskurs und für journalistische Inhalte und sind eben kein Live-Ticker.

        #1930
  • Mod/RDW
    23. Februar 2020 18:52:23 Prof. Hase

    Aller, eine Berichterstattung über eine Wahl ist keine “Plattform für einen Diskurs”

        #1931
  • 23. Februar 2020 18:52:58 DingDong

    Solange die “journalistischen Inhalte” Scheisselinks sind´selbstverständlich …

    Sonst wären sie ja Fakenews

        #1932
  • 23. Februar 2020 18:54:20 Wasserwerfer3

    Zitat von: Busenmann


    Zitat von: Prof. Hase

    Den Zusammenhang verstehe ich jetzt auch nicht. Der ÖR hat gefälligst neutral zu sein. So darf man sich über den Staatsfunk-Vorwurf nicht wundern.

    Die ÖR sind auch Plattform für Diskurs und für journalistische Inhalte und sind eben kein Live-Ticker.

    Redaktion: *jubelt*

    Busenmann: Diskurs

    Ich: ???

        #1933
  • 23. Februar 2020 18:55:23 Busenmann

    Zitat von: Prof. Hase


    Aller, eine Berichterstattung über eine Wahl ist keine “Plattform für einen Diskurs”

    Biste halt mett. Ich sage dir nur wie ich es sehe.

        #1934
  • 23. Februar 2020 18:56:37 GEZ_Eintreiber

    Zitat von: Wasserwerfer3


    Zitat von: Jutubhaider
    Haltungsjournalismus®

    Das ist doch feek. Als ob die da ne Menge vor nem Mikro haben, die dann jubeln.

        #1935
  • 23. Februar 2020 18:56:58 Wasserwerfer3

    Funfact: Die AfD hat die wenigstens prozentualen Stimmanteile verloren.

    Dieser Beitrag wurde von Wasserwerfer3 am 23.02.2020 18:58:02 bearbeitet.
        #1936
  • Mod/RDW
    23. Februar 2020 18:57:20 Prof. Hase

    Ich bin mett über deine unfassbare Dummheit oder Trollerei. Hoffe auf Letzteres

        #1937
  • 23. Februar 2020 18:57:43 Wasserwerfer3

    Zitat von: GEZ_Eintreiber


    Zitat von: Wasserwerfer3

    Zitat von: Jutubhaider
    Haltungsjournalismus®

    Das ist doch feek. Als ob die da ne Menge vor nem Mikro haben, die dann jubeln.

    Nein, man. Habe ich auch selber im Stream der ARD gesehen und hier in den Thread danach gepostet.

        #1938
  • Mod/RDW
    23. Februar 2020 18:58:07 Prof. Hase

    Das ist aber auch eine Milchmädchenrechnung, Wasserwerfer :F

        #1939
  • 23. Februar 2020 18:59:07 GEZ_Eintreiber

    Zitat von: Wasserwerfer3


    Zitat von: GEZ_Eintreiber

    Zitat von: Wasserwerfer3

    Zitat von: Jutubhaider
    Haltungsjournalismus®

    Das ist doch feek. Als ob die da ne Menge vor nem Mikro haben, die dann jubeln.

    Nein, man. Habe ich auch selber im Stream der ARD gesehen und hier in den Thread danach gepostet.

    top lel
    Aber die Verluste von SPD und CDU wiegen schon schwere. Aber gibt eh RRG

        #1940