20. April 2016 10:45:48 wotsefak

Als Ossi muss ich schon sagen, dass in der Heimat ueberdurchschnittlich viele Menschen mit recht beschraenktem Horizont herumlaufen. In meinem Heimatort musste man eigentlich abends / nachts auf dem Bahnhof immer aufpassen, nicht den falschen Menschen in die Arme zu laufen. Das konnte naemlich recht schnell im Krankenhaus enden. Es gibt da so eine verbreitete latente Xenophobie und nicht nur gegen Auslaender .. gegen alles was irgendwie anders ist. Sicher gibt es Ausnahmen, aber generell ist es schon so wuerde ich sagen.

Als ich konnte bin ich dann irgendwann nach Berlin gezogen .. Um genau zu sein, nach Neukoelln (hoehoe ein Ossi in Tuerkistan) und oh Wunder .. seitdem musste ich nachts keine Angst mehr auf dem Bahnhof haben und auch generell waren die Menschen dort imho viel freundlicher.

Wie gesagt, alles Generalisierungen .. es gibt auch im Ossiland korrekte Menschen, man muss aber schon wissen wo die sind.